Sicherheit Ethanol

Sicherheitstechnische Merkmale und Ausstattungen unserer Ethanolkamine

Als unser Kunde profitieren Sie von unserer jahrelangen Expertise und unseren ausgefeilten Sicherheitsvorkehrungen und Qualitätsstandards, die garantieren, dass Sie Ihren Kamin sicher und problemlos betreiben können:

  • ein umlaufendes, feuerfestes Dichtband (bis 1200°C) unter der Randauflage der Sicherheitswanne (Kurzform = SiWa)
  • ein schräger, geneigter Boden in der Sicherheitswanne sorgt für einen schnelleren, finalen Ausbrand des Ethanols am Ende des Betriebs
  • Powerflame-Brenner-Abstandhalter am Boden in der SiWa
  • oben und seitlich im Kamin eingebaute zusätzliche Metallverkleidungen als Feuerschutz
  • neuer Füllstandszeiger / Zapfen im Powerflame, der mit einer mitgelieferten Taschenlampe eingesehen und kontrolliert werden kann
  • Firmenanschrift und Warnsymbole auf der Powerflame-Oberseite werden mit maschineller Lasertechnik eingraviert
  • der neue Powerflame®-Brenner nach DIN 4734-1 ist so ausgelegt, dass auch bei einer Schräglage von 10° und bei 1,50 Liter Füllmenge nichts auslaufen kann; Überlaufgrenze ist 2,2 Liter
  • rutschhemmende Möbelgleiter nach DIN in Nadelfilz; stabil unter dem Sockel angeschraubt
  • wir verwenden nur hochwertige PUR- Lacke (auch als DD-Lacke bezeichnet) von deutschen Lackherstellern, mit zugesetzten, lichtechten Photorezeptoren gegen Vergilbungen / Verfärbungen. Mit hoher Temperaturbeständigkeit und einer maximalen Lackschichtdicke sorgen wir für glatte und damit angenehm anzufassende Oberflächen.
  • integrierte 10mm starke, kaschierte Promalight-Wärmedämmplatten (bis 1200°C) mit Aluminiumfolie (z. B. Concept nr.4 -Modelle, Innovation, SPlan-13 usw.)
  • alle vertikalen eingebauten Gläser bestehen aus ESG 8-Sicherheitsglas und werden nur mit polierten Kanten gefertigt
  • eine sichere und verständliche vierseitige Bedienungsanleitung nach DIN 4734-1, in der mit einer Bilderfolge der Bedien-/ Anzündvorgang zu sehen ist.
  • FEUROL ® ist ein sehr sicherer Brennstoff und ein ausgezeichnetes deutsches Qualitätsprodukt, das bei allen bisherigen TÜV-Prüfungen erfolgreich eingesetzt wurde.
  • FEUROL ® ist ungefährlich beim Entzünden und entwickelt im Betrieb eine besonders schöne Flammenfarbe.
  • Ein GF-Flechtband (3 x 40mm, bis 1200°C feuerfest) zur thermischen Trennung wird um den Feuerraum zwischen Metallteilen und Holzmaterialien eingebaut
  • Ein neues Einlegblech (IN-1 Gehäuse ) mit 4-seitigen Aufkantungen als zusätzliche, äußere Sicherheitswanne zur Doppelabsicherung zum Auffangen von ungewollt verschütteten Brennstoff
  • Mit dem Einsatz von zwei Powerflame®- Brennern (Länge je 30cm) nebeneinander, die auch einzeln benutzt werden können, erhalten sie ein schönes breites Flammenbild.
  • Der Verbrauch nach DIN 4734-1 wird auch bei 2 Powerflame®-Brennern mit einem max. stündlichen Abbrand von insgesamt 0,49 Liter eingehalten. Der Verbrauch ist regelbar, denn unser Feuer ist sowohl in der Höhe als auch in der Ausrichtung (wichtig bei Zugluft, damit die Flamme immer „mittig“ einstellbar ist für ein schönes Feuerbild) verstellbar und von einem Moment auf den anderen zu löschen.

 

Sicherheitsinformationen zu Bioethanol-Kaminen / Ethanol-Feuerstellen:

Seit 04.01.11 gilt für Produzenten und Handel die DIN-4734-1. Diese DIN-Vorschrift wurde nötig, damit problembehaftete, unfallträchtige Produkte (sowohl aus dem Billigsektor als auch sehr teure Produkte aus dem In- und Ausland) vom Markt verschwinden. Leider ist dies jedoch nicht der Fall und es werden weiterhin gefährliche Produkte angeboten: Produkte, welche nach Aussage des TÜV-Süd die wichtige TÜV-Prüfung nach DIN 4734-1 nicht bestehen können und deshalb eine Gefahr darstellen. Meiden Sie unbedingt

  1. Brenner mit mehr als 3 Liter Rauminhalt
  2. Brenner ohne Verschlusstechnik
  3. Brenner mit Füllstoffen oder sonstigen Einbauten – egal ob es sich bei den Füllstoffen um einen Keramikschwamm (saugfähiger löchriger Stein, Brennerstein), um einen „nicht brennbaren hochwertigen Stoff“ oder um „Fließstoffe, ähnlich Watte usw“ oder um „integrierte Lochblech-Abschottungen mit Stahlwolle dahinter“ handelt. Brenner dieser Art können den TÜV nach DIN 4734-1 nicht bestehen, da die Messungen des TÜV hier erhöhte Schadstoffwerte ergeben, welche sich durch „Glutnester“ nach Erlöschen der Flamme bilden und eine Zeit lang anhalten. Brenner dieser Art sind im Betrieb äußerst gefährlich wegen hoher Verpuffungsgefahr. Das Argument des „Überschwappschutzes“ ist vollkommen unnötig. Paradoxerweise werden solche Brenner sogar als „Sicherheitsbrenner“ angeboten. Auch wenn in der Beschreibung „TÜV“ steht, ist dies wegen vorgenannter Schilderung der Prüfungsanforderungen zum „TÜV nach DIN“ nicht ernst zu nehmen. Als Nachweis kann der 23seitige „TÜV-Bericht nach DIN“ meistens nicht vorgelegt werden.
  4. Produzenten, welche ihre eigene Norm schreiben. Nachweislich entsprechen deren Produkte nicht der geltenden DIN 4734-1, welche das alleinige Maß des sicheren Betriebs von Ethanolfeuerstellen darstellt. Eben deswegen werden solche Brenner / Burner (zum Teil ohne Verschlusstechnik bzw. über 3 l Inhalt uva. ) vom TÜV kein Prüfzertifikat erhalten. Die Einhaltung der geltenden DIN-Norm 4734-1 und als Nachweis hierfür das so wichtige TÜV-Zertifikat ist insbesondere für Versicherungen der einzige sicherheitsrelevante Qualitätsmaßstab. Als Hersteller ungenügender Produkte eine eigene Norm zu schreiben ist aus unserer Sicht schlichtweg eine Farce.
  5. Billigbrennstoffe im Bereich 0,97 € bis 2,00 € pro Liter. In der Praxis hat sich oftmals erwiesen, dass Billigbrennstoffe äußerst unangenehm riechen und von ihnen eine hohe Verpuffungsgefahr ausgeht. Qualität hat eben ihren Preis.

Ein wichtiges Kriterium der DIN ist die Bedienungsanleitung. Diese muss den Vorgaben der DIN entsprechen. Gerne senden wir Ihnen zur Kontrolle ein Exemplar als PDF-Datei zu.

Für ein bestmögliches Surferlebnis, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen